Cookies

Cookie-Nutzung

Topsy Turvy Backformen – für schräge Torten

topsy turvy bckform Richtig schön schief – so zeigen sich die Topsy-Turvy-Torten auf der Kaffeetafel. Mit den passenden Backformen und schmuckvoller Dekoration stellst auch du so eine professionelle Torte in deiner Küche her. Die schrägen Formen bestehen meist aus Metall und lassen sich in verschiedenen Größen übereinander schichten. Unser Ratgeber stellt dir die passenden Modelle, deren Handhabung und Eigenschaften genauer vor.
Backformen.net
  • schräges Design
  • verschiedene Größen
  • meist aus Metall
  • mit Antihaftbeschichtung
  • für mehrstöckige Torten

Topsy Turvy Backformen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Rezept, Erfahrungen, Tipps & Tricks

Topsy Turvy Torte mit Punkte

Topsy-Turvy-Torten sind etwas ganz Besonderes und haben sich zu einem wahren Trend entwickelt. Sie beeindrucken mit einem schiefen Design und fallen nicht um. Genau hier ist die große Kunst hinter den Torten versteckt, denn die schiefen Tortenböden müssen trotzdem stabil und standfest bleiben. Das bedeutet: der Boden muss auch schief gebacken werden. Doch wie funktioniert das am besten?

Eine Topsy-Turvy-Backform besteht meistens aus einem Fuß und einer Schale für den Kuchenteig. Ziel ist es natürlich, den schrägen Look schon beim Backen zu kreieren und nicht erst später mühselig schnitzen zu müssen. Die Form steht also auf der einen Seite fest auf und der Boden verläuft schräg nach oben. Genau an dieser Stelle ist der zusätzliche Fuß angebracht, der das Gefälle ausgleicht. Du stellt die Form also eben in den Backofen und der Kuchen bekommt dennoch einen schrägen Look. Bei manchen Modellen stellst du am Fuß ein, wie stark sich die Form neigen soll und wie schräg der Kuchen letztlich wird.

Eckige oder runde Topsy-Turvy-Formen? – die Qual der Wahl

Grundsätzlich sind die schrägen Formen als runde oder eckige Modelle zu bekommen. Hier entscheidet dein persönlicher Geschmack, wie der fertige Kuchen schließlich aussehen soll. Ausgefallene Hobby-Bäcker kombinieren sogar die eckigen Formen mit den runden Modellen. Eine traditionelle Topsy-Turvy-Torte besteht jedoch meist aus drei Etagen, die als runde Form angelegt sind. Hier hast du deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Außerdem wirkt die schräge Neigung bei den runden Kuchen viel besser.

Schräge Backformen direkt als Set – meist dreiteilig

Natürlich kommt eine schräge Torte am besten zur Geltung, wenn sie aus mehreren Etagen besteht. Das heißt: viele Backformen bieten dir ein komplettes Set aus mehreren Größen, die sich optimal zusammensetzen lassen. Die Neigungen sind genau aufeinander angepasst, damit die Kuchen in sich eine stabile Form behalten und nicht umkippen. Dennoch wirken sie interessant, schräg und ausgefallen.

Willst du mehrere Backformen für eine Torte miteinander kombinieren, musst du auf den Durchmesser beziehungsweise die Länge des Bodens achten.

Du brauchst mindesten 5 Zentimeter Unterschied zwischen den Formen, damit diese noch gut miteinander harmonieren und trotzdem schräg verlaufen. Sind die Größen zu weit voneinander entfernt, wirken die Torten weniger imposant.

Topsy Turvy als Motivbackform – ohne viel Aufwand

Willst du dir das Schichten der einzelnen Etagen sparen oder hast du Angst, dass dein Kuchen wieder einstürzt? Dann entscheide sich für eine Topsy-Turvy-Motivform. Die Torte wird nicht in einzelnen Etagen gebacken, sondern in einem Stück. Die schrägen Elemente sind dennoch mit enthalten. Allerdings stellst du den Kuchen nicht auf, sondern legst ihn flach auf eine Platte. Mit der richtigen Dekoration kommt auch hier der schräge Look gut zur Geltung.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile bei Topsy Turvy

VorteileNachteile
  • schräger Look
  • hitzebeständiges Material
  • flexible Modelle aus Silikon
  • mit Antihaftbeschichtung
  • verschiedene Größen
  • meist als Set verfügbar
  • Neigungen müssen aufeinander angepasst sein
  • Backformen werden schnell instabil
  • viel Platz für die Aufbewahrung erforderlich
  • am Anfang Umgewöhnung beim Kochen

Materialien und Größen – meist aus leichtem Metall

Wie bereits erwähnt, bekommst du die Topsy-Turvy-Backformen in verschiedenen Größen und meist als Set. Eine typische runde Torte dieser Form beginnt mit einem Boden von 30 cm, stapelt danach eine Schicht mit 25 cm Durchmesser und setzt eine Etage mit 20 cm obendrauf. Durch die 5 Zentimeter Unterschied zwischen den einzelnen Schichten kommt das schräge Design der Torte besonders zur Geltung. Ähnlich verhält es sich bei den eckigen Modellen.

Wichtig: Die Füllmenge muss natürlich auf die Größe der Backform angepasst sein. Andernfalls läuft der Teig beim Backen einfach über.

Als kleine Grundregel kannst du dir vielleicht merken, dass in der unteren Schicht mit einem Durchmesser von 30 cm maximal 500 Gramm Teig eingefüllt werden. Die anderen Schichten nehmen entsprechend weniger Teig auf. Achte darauf, dass du die Formen immer bis zu 2/3 füllst. Der Teig darf also nicht komplett an der Oberkante des schmalen Randes stehen. Beim Einfüllen bist du schnell getäuscht, da der höhere Rand nur bis etwas zur Hälfte bedeckt sein wird.

Welches Material – Topsy Turvy aus Metall oder Silikon

Frau backt KuchenBei Topsy-Turvy-Backformen ist die Stabilität ein wichtiger Faktor, der sich bei der Wahl des Materials widerspiegeln sollte. Die meisten Formen bestehen Aluminium. Der Grund: sie sind deutlich robuster als die Silikonformen und die schräge Optik kann viel besser dargestellt werden. Die Modelle aus Silikon sind aber nicht ganz so sehr geneigt. Dafür ist die Produktion einfacher und der Preis etwas günstiger. Die Formen stehen ohne zusätzlichen Fuß plan auf dem Backrost auf. Die Unterseite ist leicht nach innen geschlagen, damit die schräge Optik entsteht. Außerdem unterscheiden sich die Materialien noch mehr in ihren Eigenschaften:

Metall und Aluminium

Sie sind etwas teurer im Preis. Dafür zeugen sie von guten Wärmeeigenschaften und geben die Wärme schnell an den Teig ab. Dadurch erzielst du besonders gleichmäßige Backergebnisse. Die Produkte sind meist mit einer Antihaftbeschichtung versehen, müssen aber dennoch eingefettet werden. Andernfalls lösen sich die spitzen Winkel nicht gut. Die Reinigung sollte mit der Hand erfolgen. Nur manche Metallformen sind für den Geschirrspüler ausgelegt.

Silikon

Silikonformen sind etwas günstiger und lebensmittelecht. Die leicht fettende Oberfläche sorgt für ein gutes Herauslösen der Kuchen. So musst du die meisten Formen nicht zusätzlich einfetten. Allerdings sind manche Formen etwas instabil und dürfen beim Einfüllen nicht umkippen. Silikon ist für die Reinigung in der Spülmaschine ausgelegt, sehr hitzebeständig und darf auch zum Einfrieren verwendet werden. Vorteilhaft sind das einfache Stapeln und der geringe Platzverbrauch im Küchenschrank.

Kaufkriterien – stabil und leicht zu reinigen

KaufkriterienDetails
Form und Größe
  • Grundformen von 15 bis 30 cm
  • meist mit zusätzlichem Fuß ausgestattet
  • schräg zulaufend
  • eckig und rund
Material
  • aus Metall oder Aluminium
  • sehr robust, einfetten erforderlich
  • gute Wärmeeigenschaften
  • aus Silikon sind flexibel
  • aber nicht immer formstabil
  • Silikon ist hitzebeständig und hält Temperaturunterschieden stand

Die wichtigsten Hersteller von Topsy-Turvy-Backformen

Wir haben dir bereits erklärt, was eine Topsy-Turvy-Backform genau ausmacht und worauf du beim Kauf achten solltest. In der folgenden Tabelle geben wir dir eine kleine Auswahl zu den wichtigsten Herstellern der besonderen Formen. Die Hersteller stammen meistens aus den USA oder Großbritannien. Hier sind die Torten besonders beliebt. Anhand positiver Meinungen setzen die Kunden meistens auf folgende Hersteller:

HerstellerBesonderheiten
Fat Daddios Logo
  • professionelle Backformen
  • meist als Set zu haben
  • rund oder eckig
  • bestehen aus Aluminium
  • einfach in der Handhabung
  • – Marke aus den USA
Euro Tins Logo
  • aus Stahl
  • besonders robust
  • eckige und runde Topsy-Turvy-Formen
  • mit robusten Standfuß
  • Unternehmen aus Großbritannien
Wilton Logo
  • Traditionshersteller aus den USA
  • Backformen aus Aluminium
  • mehr als Motivbackform zu sehen
  • flacher Topsy-Turvy-Kuchen

Die 4 beliebtesten Topsy-Turvy-Formen – schräger geht‘s nicht

Topsy-Turvy-Backform von Euro Tins - mehrstöckig

(18 Rezensionen)
Topsy-Turvy-Backform von Euro Tins - mehrstöckig

Besonderheiten

  • Farbe: Silber
  • Material: Aluminium
  • gute Wärmeleitung
  • Gewicht: ca. 2,5 kg
  • Set aus 4 Formen
Das 4-teilige Backset von Euro Tins bereitet den Nutzern viel Freude und kreiert sehr hohe Topsy-Turvy-Torten. Durch die schrägen Elemente wirkt der Kuchen alles andere als langweilig und kann stilvoll verziert werden. Vier verschiedene Größen stehen dir zur Verfügung, die sich individuell miteinander kombinieren lassen. Das heißt: die Torte muss nicht immer vierstöckig werden. Die Formen bestehen aus Metall und lassen sich leicht reinigen. Die gute Wärmeleitung sorgt für gleichmäßige Backergebnisse. Allerdings sind die Füße an den Backformen etwas schwieriger zu befestigen und du musst genau auf die Teigmenge achten, damit die Etagen nicht zu flach backen.
Amazon.de
35,99
inkl 19% MwSt

Fat Daddio‘s Topsy Turvy 3er Set – aus Aluminium

( Rezensionen)
Fat Daddio‘s Topsy Turvy 3er Set – aus Aluminium

Besonderheiten

  • Größe: 15 – 25 cm
  • einfache Reinigung
  • drei Teile
  • Material: Aluminium
  • schnelle Wärmeleitung
Die Topsy-Turvy-Backform von Fat Daddio‘s eignet sich selbst für Backanfänger. Hier ist der Fuß fest mit den einzelnen Backformen verbunden und sorgt für den schrägen Look. Die Formen selbst bestehen aus Aluminium und sind leicht in der Handhabung. Sie müssen vor dem Backen eingefettet werden und leiten die Wärme sehr schnell an den Teig weiter. Du bekommst damit besonders kurze Backzeiten. Kunden empfehlen bei diesen Modellen die Reinigung mit der Hand. Die Formen dürfen nicht in den Geschirrspüler gegeben werden. Die größte Form misst 25 cm im Durchmesser. Die anderen beiden Böden sind 20 bzw. 15 cm im Durchmesser und passen optimal zusammen. Bei vielen Nutzern gelingt der Kuchen direkt beim ersten Versuch.
Amazon.de
16,89
inkl 19% MwSt

Topsy-Turvy-Backform aus Silikon – 3-teiliges Set

( Rezensionen)
Topsy-Turvy-Backform aus Silikon – 3-teiliges Set

Besonderheiten

  • drei Größen
  • Material: Silikon
  • hitzebeständig bis 230 °C
  • Farbe: Braun
  • gute Antihafteigenschaften
Dieses dreiteilige Set aus Silikon lässt sich leicht handhaben und ist einfach zu reinigen. Die Formen sind quadratisch angelegt mit einer Randhöhe von 10 cm. Der untere Boden ist gerade gestaltet und misst 25 x 25 cm. Nur der mittlere und kleine Boden ist schräg gestaltet mit 22 cm bzw. 18 cm in der Breite. Für einen besonders schrägen Look muss die untere Form nach dem Backen noch zugeschnitten werden. Dafür besteht das Set aus Silikon und ist hitzebeständig bis 230 °C. Es lässt sich platzsparend im Küchenschrank verstauen und ist einfach zu stapeln. Dank der natürlichen Beschichtung loben die Kunden, dass sich die Kuchen wirklich einfach lösen lassen. Außerdem können auch normale quadratische Kuchen mit der unteren Form gebacken werden. Das Set ist also vielseitig einsetzbar.
Amazon.de
39,99
inkl 19% MwSt

Topsy Turvy 4er Set – von Fat Daddio‘s

( Rezensionen)
Topsy Turvy 4er Set – von Fat Daddio‘s

Besonderheiten

  • vier verschiedene Größen
  • Material: Aluminium
  • einfache Handhabung
  • Farbe: Silber
  • gute Wärmeleitfähigkeit
Mit dieser Topsy-Turvy-Backform gelingen dir besonders hohe Torten. Insgesamt vier schräge Böden backst du in nur einem Durchgang. Dabei haben die Böden immer im Abstand von 5 cm eine Größe zwischen 10 und 25 cm. Schon der untere Boden wird mit einem praktischen Fuß schräg ausgebacken. Die restlichen schrägen Böden kommen dann mehrschichtig darüber. Kunden loben die schnellen und gleichmäßigen Backergebnisse, da das Aluminium die Wärme sehr gut aufnimmt und leitet. Allerdings dürfen die Formen nur mit der Hand gereinigt werden und das Stapeln im Küchenschrank erweist sich manchmal als etwas schwierig. Ebenso ein kleiner Nachteil: die Formen brauchen etwas Übung, da eine Seite durch das schräge Design schneller ausbacken könnte als die andere.
Amazon.de
84,95
inkl 19% MwSt

Tipps und Tricks – immer auf die Füllmenge achten

Bäcker verziert Topsy TurvyEine Topsy-Turvy-Torte erfordert etwas Erfahrung und Geschick. Daher darfst du nicht gleich verzagen, wenn dein Kuchen nicht direkt beim ersten Mal gelingt. Mit unseren kleinen Tipps und Tricks wollen wir dir zu einem leckeren Ergebnis helfen:

  • Zunächst: das Backen der einzelnen Etagen ist deutlich einfacher als das Zusammensetzen. Deshalb die Formen immer richtig einfetten oder mit Backtrennspray behandeln.
  • Achte immer auf die Füllmenge. Die Formen sollten zu 2/3 gefüllt sein. Auf der schmalen Seite brauchst du aber genügend Teig, damit er nicht zu schnell durchgebacken ist. Gleichzeitig darf der Teig nicht überlaufen.
  • Sorge für einen sicheren Stand, am besten auf einem Backblech. Da die Backform nicht direkt auf dem Blech aufliegt, sondern schrägt verläuft, brauchst du dir keine Gedanken über eine schlechte Wärmeverteilung machen. Auch beim Abstellen auf dem Blech musst du vorsichtig sein, damit die Form nicht einfach wegkippt.
  • Lass den Kuchen nach dem Backen 5-10 Minuten abkühlen und nimm ihn dann aus der Form. Bitte keine spitzen Gegenstände oder metallischen Küchenhelfer verwenden, da sie die meisten Formen beschädigen. Außerdem musst du darauf achten, dass der Kuchen nicht reißt.
  • Die Reinigung erfolgt am besten immer direkt nach dem Backen mit etwas heißem Wasser und Spülmittel. Nur die wenigsten Topsy-Turvy-Backformen sind für die Spülmaschine geeignet. Achte darauf, dass du auch die Ecken und Kanten bei der Reinigung richtig erwischst.
  • Es gibt verschiedene Tricks mit Buttercreme, Holzspießern oder Strohhalmen, damit die einzelnen Etagen fest aufeinander halten und später beim Transport der Torte nicht verrutschen.

Topsy-Turvy-Rezeptideen – leckere Etagen

Ein typisches Rezept für eine Topsy-Turvy-Torte gibt es nicht. Vielmehr ist an dieser Stelle deine eigene Kreativität gefragt. Allerdings möchten wir dir einige Rezeptideen mit auf den Weg geben. So bietet es sich bei dieser Kuchenart an, einen normalen Rührteig in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zu backen. Damit werden beispielsweise als Hochzeitstorte oder Geburtstagskuchen drei oder vier verschiedene Geschmäcker bedient und jeder kann von der Torte kosten. Wie wäre es also mit einem hellen Teig und einer Mandarinen-Schaum-Creme, gepaart mit einem dunklen Rührteig und einer Kirsch-Schokoladen-Creme? Jede Etage bekommt ein eigenes Design und einen eigenen Geschmack. In der einfachsten Variante ist der Topsy-Turvy-Kuchen mit zwei verschiedenen Rührteigen gebacken und mit einer Decke aus Fondant gestaltet.

Kundenmeinungen – Topsy Turvy braucht Erfahrung

Mutter und Tochter backen KuchenFür eine gelungene Torte brauchst du natürlich etwas Erfahrung. Das Backen ist für den ersten Moment vielleicht einfach erledigt, aber die einzelnen Etagen müssen optisch zueinander passen, halten und liebevoll gestaltet sein. Dennoch haben viele Kunden positive Erfahrungen mit den Backformen und den Ergebnissen gemacht. Die verrückten und schrägen Torten kommen gut auf verschiedenen Anlässen an. Auf den ersten Blick wirken die Backformen recht speziell, können jedoch zu verschiedenen Themen genutzt werden. Entscheidest du dich für ein mehrteiliges Set, müssen nicht immer alle Böden gebacken werden. Ein einfacher schräger Kuchen oder eine zweistöckige Torte genügen manchmal. So bekommst du mit einem Set aus Backformen gleich mehrere Möglichkeiten. Natürlich kreierst du eine Topsy-Turvy-Torte auch mit einer einfachen Springform. Hier ist allerdings viel Schnittaufwand nach dem Backen erforderlich und viel von dem gebackenen Teig geht dir verloren. Wer auf die schräge Optik steht, sollte sich also lieber für die speziellen Backformen entscheiden.

Für viele Kunden sind die Größe und die schräge Form beim Kauf wichtig. Nicht alle Formen sind sonderlich schief gestaltet.

Oftmals zählt aber: je schräger desto besser. Achte beim Kauf deshalb genau, wie die Formen stehen und wie der Winkel des Bodens ausgebildet ist. Danach lässt du deinen Ideen und deiner Kreativität einfach freien Lauf.

Fazit

Eine Topsy-Turvy-Torte kann alle Blicke auf sich ziehen und zu fast jedem Anlass begeistern. Der Vorteil: viele verschiedene Geschmacksrichtungen lassen sich in nur einer Torte unterbringen. Das besondere Merkmal sind die schiefen Böden, die übereinander geschichtet stehen. Die passenden Backformen dazu bekommst du aus Metall oder Silikon und stellst die einzelnen Böden in einem Durchgang her. Durch einen speziellen Fuß backt der Teig direkt in schräger Form, sodass nichts weggeschnitten werden muss. Zum Schluss zählen deine Ideen und Dekorationen, damit die Torte aufeinander hält und zum wahren Hingucker wird. Probiere es einfach aus!

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben