Cookies

Cookie-Nutzung

Die Halbkugel Backform – für kreative Motivtorten

Halbkugel Backform Für fantasievolle Kuchen und leckeres Konfekt benötigst du eine Halbkugel Backform. Sie ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und einfach in der Handhabung. Teig einfüllen, backen und nach den eigenen Wünschen verzieren. Mit einer Fußballtorte zauberst du mit Sicherheit strahlende Augen auf jedem Kindergeburtstag. Unser Ratgeber stellt dir die verschiedenen Formen vor und hilft dir bei der Auswahl des richtigen Modells.
Backformen.net
  • immer halbrund
  • sicherer Standfuß
  • gute Antihaftbeschichtung
  • vielseitig einsetzbar
  • schnell befüllt

Halbkugel Backformen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Top 3, Silikon, Tipps

Kuchen aus halbrunder BackformDie Halbkugel Backform bietet dir eine entscheidende Besonderheit: sie ist einfach in ihrem Look, bringt jedoch viele Gestaltungsmöglichkeiten mit sich. Schauen wir uns deshalb den Aufbau genauer an. Es handelt sich immer um eine halbrunde Form, die einer normalen Schüssel gleicht. Setzt man zwei gebackene Halbkugeln aus der gleichen Form zusammen, entsteht eine perfekte Kugel. Nun ist deine Kreativität gefragt. Gestaltest du aus dem gebackenen Teig einen Fußball, einen Basketball oder gar einen Marienkäfer? Die Halbkugel ist die wohl beliebteste und vor allem einfachste Backform für Motivtorten. Die Ideen sind schnell umgesetzt und die Kuchen gelingen fast immer. Hobby-Bäcker empfehlen Anfängern deshalb meist, mit dieser Backform zu beginnen und die ersten eigenen Torten zu kreieren.

Wichtig: Jede Halbkugel benötigt einen sicheren Stand und darf beim Einfüllen und Backen nicht umkippen.

Der Kuchen wird quasi auf dem Kopf stehend gebacken. Die flache Seite schaut zu Beginn nach oben und die Kugel steht eigentlich auf ihrer Rundung. Ein kleiner Ring ermöglicht überhaupt einen sicheren Stand. Achte beim Kauf deshalb immer auf die Stabilität der Backform. Andernfalls kippt dir das Modell beim Einfüllen des schweren Teigs schnell um und alles läuft aus. Bei manchen Formen ist der Ring bereits eingearbeitet, bei anderen lässt er sich separat abnehmen. Flexible Varianten dieser Ringe sind aus Silikon gefertigt, für einen noch besseren Stand auf der Küchenarbeitsplatte.

Die Halbkugel als Einzelform – für Torten und Kuchen

Eine klassische Halbkugel Backform besitzt einen Durchmesser von ca. 20 cm und kommt als Einzelform. Das heißt: du kannst in einem Durchgang auch nur eine Halbkugel backen. Für manche Torten genügt dieser Look, für andere Kuchen brauchst du einen zweiten Durchgang mit der gleichen Halbkugel. So entsteht ein komplett runder Ball. Meist sind die Halbkugeln so groß geformt, dass sich die Produkte auch als Schüsseln verwenden lassen. Vorsicht jedoch bei empfindlichen Materialien oder bei der Beschichtung, damit sie nicht beschädigt wird. Schließlich soll sich der Kuchen später immer einfach aus der Form lösen lassen.

Halbkugel Backform als Blech – für Cakepops und Konfekt

Es gibt verschiedene Bleche, die gleich mehrere kleine Halbkugeln ausbacken. Sie eigenen sich gut für die beliebten Cakepops, für Konfekt und andere Leckereien. Auch hier sind die Halbkugeln so gut ausgearbeitet, dass sich zwei Stück zu einer runden Kugel zusammenfügen lassen. Du entscheidest selbst, wie viele der kleinen Kugeln auf dem Blech zu finden sein sollen und welchen Durchmesser sie benötigen. Ob 6 Stück oder 24 – die Auswahl ist recht vielseitig. Ein kleines Beispiel dafür gibt es bei Tupperware zu entdecken. In diesem Video werden Schoko-Marshmallows in den Halbkugel hergestellt. Lecker, oder?

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • Einfach zu befüllen
  • gute Antihaftbeschichtung
  • verschiedene Größen
  • kreative Motivtorten
  • vielseitig nutzbar
  • einzelne Form oder als Blech
  • leicht zu reinigen
  • Kann kippen
  • Kuchen darf nicht kleben bleiben

Materialien einer Halbkugel Backform – meist aus Alu oder Silikon

Die großen Halbkugel Backformen besitzen einen Durchmesser von 16 bis 25 cm und bestehen meist aus Metall oder Aluminium.

Wichtig hierbei: Die Wärme muss schnell aufgenommen und an den flüssigen Teig weitergegeben werden. Nur so backt der Kuchen auch im Inneren gleichmäßig durch und wird von außen nicht zu trocken.

Außerdem benötigt das Material eine gute Antihaftbeschichtung. Gerade bei Alu-Backformen ist daher das Einfetten zwingend erforderlich. Später soll der Kuchen mit kurzem Klopfen aus der Form zu lösen sein. Außerdem profitierst du von einer leichten Reinigung, da nichts in schwierigen Ecken oder Kanten haften bleiben kann. Allerdings müssen die meisten Formen aus Metall oder Alu immer mit der Hand gereinigt werden. Bei manchen Herstellern sind die Halbkugeln als Set mit unterschiedlichem Durchmesser zu bekommen. Gerade für die beliebten Cakepops oder für Schokoküsse gibt es Alu-Bleche mit vielen halbrunden Formen.

Halbkugeln als Silikonformen – besonders flexibel

Verschiedene Silikon BackformenFür einfaches Herauslösen wählst du eine große Halbkugel Backform aus Silikon. Hier musst du jedoch noch mehr auf einen sicheren Stand achten, da die Formen manchmal zu flexibel erscheinen. Am besten eignen sich Modelle mit einem eingearbeiteten Metallring an der Oberkante. Dadurch bleibt die Halbkugel selbst beim Einfüllen des Teigs stabil. In Sachen Wärmeleitfähigkeit gibt es jedoch einige Nachteile. Die Halbkugel darf bei Silikonformen nicht zu groß sein, da sie sonst zu viel Zeit zum Ausbacken benötigt. Hier sind Metallformen eindeutig die bessere Wahl, da sie die Wärme schneller aufnehmen und an den Teig weitergeben für ein gleichmäßiges Ergebnis.

Aus Silikon bestehen natürlich auch die vielen kleinen flexiblen Backbleche mit Halbkugeln. Sie eigenen sich für leckere Desserts, Cakepops und Konfekt. Schließlich lassen sie sich schnell befüllen und die Kugeln sind mit einem leichten Druck aus der Form entfernt. Silikon bringt dabei seine eigene beschichtete Oberfläche mit und muss nicht erst eingefettet werden. Außerdem ist das Material nicht nur hitzebeständig, sondern darf selbst im Gefrierschrank zum Einsatz kommen. Die Reinigung erfolgt problemlos im Geschirrspüler.

Kaufkriterien – sicherer Stand und einfache Reinigung

KaufkriterienDetails
Form und Größe
  • Durchmesser ca. 16 – 25 cm
  • als Set erhältlich
  • perfekte Rundung im Inneren
  • mit Standfuß
  • breiter Rand für besseres Handling
Material
  • Meist aus Alu oder Silikon
  • gute Antihaftbeschichtung
  • schnelle Wärmeleitung
  • leichtes Herauslösen
  • einfache Reinigung
Einsatzbereich
  • Als Halbkugel oder Kugel möglich
  • für leckere Motivtorten
  • für Desserts oder Pudding
  • für Cakepops und Konfekt

Die wichtigsten Hersteller für die Halbkugel Backform

Hast du dich bereits für das Material und die Größe deiner nächsten Halbkugel Backform entschieden? Dann fehlt nur noch der passende Hersteller. Schließlich gibt es viele Marken, die derartige Formen im Sortiment führen. Anbei geben wir dir einen kleinen Überblick:

HerstellerBesonderheiten
Wilton Logo
  • Unternehmen aus den USA
  • langjährige Erfahrung
  • Halbkugeln aus Aluminium
  • als Set für ganze Kugeln erhältlich
  • einfache Reinigung
  • leichte Handhabung
Kaiser Logo
  • Unternehmen mit Tradition
  • robuste Materialien
  • gute Antihaftbeschichtung
  • mit sicherem Stand
  • für verschiedene Motivtorten
Nordic Ware Logo
  • US-amerikanisches Unternehmen
  • aus Aluminiumguss
  • sehr gute Wärmeleitung
  • einfache Reinigung
  • sicherer Stand

Es gibt noch andere Hersteller für Backformen, die Halbkugeln aus Silikon oder Alu im Angebot führen. Wie wäre es also beispielsweise mit einem Modell von:

  • Tchibo
  • Lakeland
  • Fat Daddios

In den folgenden Abschnitten wollen wir mehr auf die beliebtesten Modelle eingehen. Was sagen die Kunden zu den Modellen und wie einfach ist die Handhabung im Alltag wirklich?

Die 3 beliebtesten Halbkugel Backformen – vielseitig einsetzbar

6er HalbkugelSilikonbackform

( Rezensionen)
6er HalbkugelSilikonbackform

Besonderheiten

  • Farbe: Schwarz
  • Material: Silikon
  • für 6 Halbkugeln
  • leichte Reinigung
  • geschmacksneutral
Sie ist aus Silikon ist extra robust gefertigt und stabil. Damit füllst du Teig und andere Leckereien problemlos in die Vertiefungen. Das Silikon ist lebensmittelecht und geschmacksneutral. Außerdem ist das Material frei von jeglichen Schadstoffen. Ob Cakepops oder kleine Broiches – der Vielseitigkeit sind keine Grenzen gesetzt. Das Blech selbst misst dabei etwa 30 cm x 17 cm. Die Halbkugeln sind 7 cm im Durchmesser und etwa 3,5 cm tief. Nach dem Backen löst sich das Gebäck leicht aus den Formen. Kunden empfehlen, die zwei Bleche einmal ungefüllt im Backofen zu erhitzen. Außerdem ist die Reinigung sehr einfach, sowohl mit der Hand als auch in der Spülmaschine.
Amazon.de
19,95
inkl 19% MwSt

Silikon Halbkugel Backformen 6 Stück

(13 Rezensionen)
Silikon Halbkugel Backformen 6 Stück

Besonderheiten

  • aus Silikon
  • 6 gleiche Halbkugeln
  • viele Einsatzbereiche
  • einfache Reinigung
  • temperaturbeständig
Diese 6er Backform besteht aus Silikon und ist einfach in der Handhabung. Durch die kleinen Stäbe an der Unterseite des Blechs, bleibt die Form stabil. Somit brauchst du dir beim Befüllen keine Gedanken machen. Nur bei sehr flüssigen Massen solltest du beim Transport zum Kühlschrank oder in den Backofen etwas aufpassen. Am besten stellst du die Form schon auf das Backblech oder auf ein kleines Tablett. Nutzer beschreiben das Material als recht dünnwandig. Dafür ist das Silikon einfach und ohne Rückstände zu reinigen. Die Halbkugeln sind etwa 7 cm im Durchmesser und 3,5 cm tief. Sie passen sehr gut zu einer Kugel zusammen und sind daher auch als Cakepop-Formen verwendbar.
Amazon.de
5,04
inkl 19% MwSt

Große Halbkugel Backform von Lurch

(22 Rezensionen)
Große Halbkugel Backform von Lurch

Besonderheiten

  • Durchmesser 23 cm
  • Material: Silikon
  • einfache Reinigung
  • Farbe: Rosa
  • vielseitige Anwendung
Diese flexible Halbkugel Backform besteht aus Silikon und ist für Motivtorten und runde Kuchen geeignet. Das Silikon zeigt sich temperaturbeständig von -40 °C bis 240 °C und ist einfach zu reinigen. Außerdem stellen Obstsäuren für das Material kein Problem dar. Die Oberfläche ist so gut beschichtet, dass du sie nicht extra einfetten musst. Ein kleiner Ring an der Unterseite sorgt für zusätzliche Stabilität. Somit fällt die Form nicht um, wenn du den Teig einfüllst. Sie bekommt auch einen sicheren Stand im Backofen. Kunden empfehlen, die Form nicht komplett bis zur Oberkante zu befüllen, sonst könnte der Teig auslaufen. Ein Grundrezept gibt es mit dazu, wobei etwas zu wenig Teig entsteht und damit keine richtige Halbkugel geformt wird. Probiere lieber auch eigene Rezepte.
Amazon.de
16,19
inkl 19% MwSt

Alternativen und Deko-Varianten

  • Statt einer echten Halbkugel Backform nutzen manche Kunden auch Schüsseln aus Aluminium oder Glas. Allerdings gibt es einige Unterschiede zu beachten. Die Schüssel bilden nicht immer eine perfekte Halbkugel aus. Somit ist die Oberkante meist etwas flacher gestaltet und nicht perfekt gerundet. Außerdem sind die Schüsseln nur schwer in den Backofen zu stellen und müssen zudem hitzebeständig sein. Du brauchst auf jeden Fall einen Ring oder eine Art Ständer, damit die Schüssel im Backofen nicht kippt.
  • Hinsichtlich der Dekoration sind keine Grenzen gesetzt. Beliebt sind natürlich Ball-Torten, beispielsweise als Fußball oder als Basketball. Sie sind für Kindergeburtstage am besten geeignet. Oder wie wäre es mit einem kleinen Igel oder Käferchen? Die runden Torten eignen sich auch als Schildkröte, als Eule oder als Globus. Am besten befüllst du die Torten in einigen Schichten mit leckerer Creme und überziehst sie mit farbigem Fondant. Selbst zur Hochzeit oder zu ähnlich festlichen Anlässen ist eine Halbkugel immer gern gesehen.
  • Wichtig: sie muss gut eingefettet sein. Du hast später keine Möglichkeit, den Kuchen mit einem Messer zu lösen. Gerade bei Aluminium sollte sich der Kuchen nach dem Stürzen förmlich von selbst lösen. Dafür am besten den Kuchen etwa 10 Minuten abkühlen lassen, an die Form klopfen und dann mit einer schnellen Bewegung stürzen. So sollte sich der Kuchen einfach lösen.
  • Silikonformen am besten immer auf ein Tablett oder direkt auf das Backblech stellen vor dem Befüllen. So hast du später kein Problem mehr, das doch recht flexible Material mit dem empfindlichen Inhalt noch zu transportieren.

In diesem Video siehst du viele Tipps und Tricks für deine erste eigene Kugel- oder Kuppeltorte:

Nutzermeinungen – auf die Teigmenge achten

Frau backt KuchenWer eine wirklich perfekt runde Kugel als Gebäck haben möchte, muss immer auf die Menge des Teigs achten. Schließlich darf es nicht zu wenig Teig in der Form sein. Er muss bis zur oberen Kante ausgebacken werden, um beide Hälften später ohne Probleme zusammensetzen zu können. Kunden empfehlen deshalb das befüllen bis kurz unter die Oberkante. Gibst du zu viel Teig hinein, läuft er beim Backen über und du musst zu viel wegschneiden. Außerdem achten Kunden immer auf die Stabilität. Oftmals werden Silikonformen gern verwendet, da sich das Gebäck einfacher lösen lässt und vor allem ganz bleibt. Viele Formen sind aber zu wackelig oder verziehen sich beim Einfüllen.

Tipp: Große Halbkugeln nur bei maximal 150 °C backen. Der Teig braucht lange, bis er komplett durch ist und darf außen nicht zu trocken werden.

Fazit

Eine Halbkugel Backform überzeugt mit einem vielseitigen Einsatzbereich. Die großen Backformen dienen für leckere Torten in allen erdenklichen Motiven. Die kleineren Halbkugeln, meist aus Silikon und auf einem Backblech, sind für Desserts und andere Süßspeisen geeignet. Sie sind einfach in der Handhabung und leicht zu reinigen. Wichtig ist nur, die Formen vorher immer gut einzufetten. Entscheide dich für Modelle aus Silikon oder Aluminium, um die perfekte Halbkugel oder Kugel zu backen. Kaum eine andere ist so vielseitig einsetzbar, selbst für herzhafte kleine Snacks. Achte auf Stabilität und einen sicheren Stand, dann sollte dir deine erste Kreation ohne Probleme gelingen. Viel Freude am Backen!

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben