Cookies

Cookie-Nutzung

Teigmaschine: knetet und rührt Teig auf Knopfdruck

Mit einer Teigmaschine bereitest du Pizza, Kuchen oder verschiedenen Brotteig vor. Das praktische Küchengerät nimmt dir viel Arbeit ab, sodass du dich mehr auf die Rezeptur konzentrieren kannst. Der Teig ist eine wichtige Basis für jede Form von Gebäck. Achte bei der Auswahl auf das Fassungsvermögen, die Teighaken und robuste Materialien. Welche Unterschiede es bei den Maschinen gibt, erfährst du in unserem Ratgeber genauer.
Besonderheiten
  • mit Rührschüssel
  • für Pizza und Kuchen
  • verschiedene Knethaken
  • großes Fassungsvermögen
  • stabiles Material

Teigmaschinen Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Teigmaschine übernimmt das Rühren und Kneten von unterschiedlichen Teigsorten. Sie sollte robust gebaut sein und benötigt einen stabilen Stand, auch bei einer höheren Drehzahl. Achte zudem auf einen leisen Betrieb.
  • Etwa 5 bis 8 kg Fassungsvermögen sind bei einer Teigmaschine für Zuhause ausreichend. Im Gastro Bereich gibt es deutlich größere Modelle, die 10 kg bis 30 kg Teig verarbeiten. Sie brauchen entsprechend stabile Rührwerkzeuge und Knethaken.
  • Kenwood und Bosch sind bekannte Marken, die sich mit hochwertigen Teigmaschinen bereits einen Namen gemacht haben. Neben dem Design und der Funktionalität spielt für viele Kunden aber auch der Kaufpreis eine wichtige Rolle. Günstigere Marken sind Klarstein oder KitchenAid.

Kenwood kMix KMX750BK – die Hochwertige

Kenwood kMix KMX750BK – die Hochwertige
Besonderheiten
  • 5 l Volumen
  • Edelstahl Schüssel
  • Safe-Use-Sicherheitssystem
  • 1000 Watt Leistung
  • 3-teiliges Set aus Haken
296,05 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Teigmaschine von Kenwood verfügt über ein hochwertiges Metallgehäuse und besticht mit einem stylischen Design. Die glänzende Oberfläche wird zum Hingucker in jeder Küche. Daneben ist das Modell mit einem leistungsstarken Motor von 1.000 Watt ausgestattet. Auch bei starker Belastung bleibt die Rührgeschwindigkeit gleich. Die Rührschüssel selbst ist mit einem Spritzschutz ausgestattet und erlaubt das saubere Arbeiten. Zudem ist die Teigmaschine leicht zu bedienen. Dabei kann die Geschwindigkeit stufenlos eingestellt werden. Es gibt eine Impulsfunktion zum Unterheben von Zutaten. Die Reinigung vieler Einzelteile erfolgt am besten in der Spülmaschine. Zum 3-teiligen Patisserie-Set gehört ein Rührbesen, ein Knethaken und der bekannte Kenwood K-Haken. Auch eine separate Einfüllkappe ist vorhanden.
Viele Kunden geben positive Bewertungen ab. Brotteig, Pizza oder Kuchenteig gelingen mit dem Modell sehr gut. Nur bei Pasta liefert die Maschine keine so guten Ergebnisse. Zudem gibt es Kritik, weil der Teig an den Rändern nicht komplett erfasst wird. Dafür überzeugt die starke Motorleistung und auch das Design kommt gut bei den Kunden an. Die hochwertige Qualität von Kenwood scheint zweifellos zu sein. Das Volumen reicht für etwa 2 kg Teig und ist für den Privatgebrauch geeignet. Auch die robuste Verarbeitung der Schüssel wird gelobt.

Vorteile Nachteile
  • gute Ergebnisse
  • starker Motor
  • solide Verarbeitung
  • schönes Design
  • verarbeitet 2 kg Teig problemlos
  • Teig wird nicht komplett erfasst am Rand
  • nicht für Pasta geeignet

CHeflee Teigmaschine – die Günstige

CHeflee Teigmaschine – die Günstige
Besonderheiten
  • 1800 Watt
  • 6 Geschwindigkeiten
  • Volumen 7,2 Liter
  • mit Spritzschutz
  • Schneebesen und Knethaken
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Teigmaschine von CHeflee ist für einen günstigen Preis zu haben und bietet trotzdem eine starke Motorleistung von 1.800 Watt. Dadurch ergibt sich eine hohe Kneteffizienz bei einer geringen Geräuschbelastung. Mit den verschiedenen Aufsätzen verwandelst du die Maschine in einen Knethaken, Schneebesen oder Mixer. Selbst Pizzateig, Nudeln oder Eis gelingen in dem Modell. Die Rührschüssel besteht aus Edelstahl und besitzt ein Fassungsvermögen von 7,2 Litern. Bis zu 1500 Gramm Mehl kann sie aufnehmen und ist für einen Haushalt von 3-8 Personen geeignet. Durch den transparenten Deckel siehst du während des Gebrauchs die Entwicklung des Teigs. Gleichzeitig dient der Deckel als Spritzschutz. Insgesamt 6 verschiedene Geschwindigkeiten und eine Pulsfunktion stehen dir zur Verfügung.
In den Rezensionen werden die Saugnäpfe gelobt, wodurch die Maschine einen festen Stand bekommt. Die Geräusche werden als etwas laut beschrieben. Dafür ist der Motor wirklich leistungsstark und beeindruckt mit einer hohen Geschwindigkeit. Selbst durch einen dicken und zähen Teig kämpft sich der Rührbesen durch. Zudem loben die Kunden die einfache Bedienung. Sowohl die Schüssel als auch die Knethaken sind für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Ein kleiner Nachteil: der Rührkopf reicht nicht bis ganz zum Boden der Schüssel. So bleiben immer Rückstände, die nicht geknetet werden können. Für den Kaufpreis sind Leistung und Verarbeitung in Ordnung.

Vorteile Nachteile
  • große Schüssel
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geschwindigkeit ausreichend
  • mehrere Aufsätze
  • Reinigung in der Spülmaschine
  • etwas laute Geräusche
  • Rührkopf reicht nicht bis zum Boden

HAUSWIRT Teigmaschine für Pizza – der Allrounder

HAUSWIRT Teigmaschine für Pizza – der Allrounder
Besonderheiten
  • 8 Geschwindigkeiten
  • 5,5 Liter Volumen
  • Schüssel aus Edelstahl
  • LCD Timer
  • geräuscharm
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Küchenmaschine von Hauswirt ist multifunktional und mit einem LCD-Display ausgestattet. Über den Timer stellst du bequem die Zeit ein und brauchst nicht ständig nach dem Teig zu schauen. Die Knetmaschine eignet sich sehr gut für Pizza. Aber auch Kuchen und andere Teige gelingen problemlos. Im Inneren befindet sich ein Zahnriemenantrieb aus Metall, der für eine geringe Geräuschentwicklung sorgt. Zudem ist das Modell für verschiedenes Zubehör ausgelegt, um die Funktionen nach Bedarf zu erweitern. Ein S-förmiger Knethaken, ein Rührhaken und ein Schneebesen sind im Lieferumfang bereits enthalten. Der Metallkörper aus Vollguss-Aluminium sorgt für einen sicheren Stand, ist aber zusätzlich mit Saugnäpfen an der Unterseite ausgestattet. Der Motor erreicht eine Leistung von 1800 Watt.
Von den Kunden gibt es eine klare Empfehlung zu dieser Maschine. Sie besitzt ein stabiles Gehäuse und damit auch einen sicheren Stand. Die Rührwerkzeuge bestehen alle aus Edelstahl und können problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Zudem stehen dir 8 Geschwindigkeiten zur Verfügung. Selbst hartnäckigen Teig knetet das Modell gut. Das Mehl wird komplett aufgenommen, da die Knethaken einen sehr geringen Abstand zum Boden haben. Auch die Lautstärke ist in Ordnung, wobei sich manche Kunden die Maschine etwas leiser wünschen würden. Bis zu 2 kg Teig verarbeitet das Modell problemlos. Dafür lässt sich der Timer nur auf maximal 10 Minuten einstellen.

Vorteile Nachteile
  • stabile Verarbeitung
  • sicherer Stand
  • auch für hartnäckigen Teig
  • Reinigung in der Spülmaschine
  • einfache Bedienung
  • vielseitig zu erweitern
  • Timer bis maximal 10 Minuten
  • könnte noch leiser sein

Bosch MUM4 MUM4405 – das Platzwunder

Bosch MUM4 MUM4405 – das Platzwunder
Besonderheiten
  • 3,9 Liter Schüssel
  • 4 Arbeitsstufen
  • 500 Watt
  • Farbe: Weiß
  • Aufsätze aus Edelstahl
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Bosch bietet dir eine kleine aber effektive Teigmaschine für Zuhause. Sie kommt im klassischen weißen Design und ist mit einem 500 Watt starken Motor ausgestattet. Die Besonderheit liegt im dynamischen 3D-Rührsystem. Es sorgt für ein gleichmäßiges und schnelles Vermengen der Zutaten. Im Lieferumfang sind Rührbesen, Schlagbesen, Knethaken und Deckel als Spritzschutz enthalten. Die Rührschüssel nimmt bis zu 1000 Gramm auf und besteht aus Kunststoff. Das Zubehör kann problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Zudem lässt sich das Modell noch vielseitig erweitern. So wird aus deiner Teigmaschine auch eine Getreidemühle oder ein Eisbereiter. Im Bosch Sortiment bekommst du das passende Zubehör.
Die Kunden loben vor allem die kompakte Bauweise der Küchenmaschine. Sie nimmt auf der Arbeitsfläche nicht viel Platz weg. Außerdem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Maschine lässt sich schnell reinigen und die abnehmbaren Teile können sogar in den Geschirrspüler gegeben werden. Kleine und auch größere Mengen rührt die Maschine problemlos. Die Aufsätze lassen sich einfach wechseln und das Design wirkt sehr klassisch. Einige Kunden beschweren sich über die Lautstärke. Dafür ist das Modell auch für kleine Haushalte geeignet.

Vorteile Nachteile
  • nimmt nicht viel Platz weg
  • günstiger Kaufpreis
  • hochwertige Verarbeitung
  • individuell erweiterbar
  • klassisches Design
  • könnte leiser sein
  • nur für 1 kg Teig

Teigmaschine: Funktion und Eigenschaften

Eine Teigmaschine verarbeitet verschiedene Zutaten zu einem glatten und geschmeidigen Teig. Statt Mehl, Wasser, Eier und weitere Zusätze mit der Hand zu verrühren, setzt du hier auf Motorleistung. Die Kraft wird auf eine Antriebswelle umgelenkt und bedient den Knethaken, den Schneebesen oder andere Rührwerkzeuge. Das Getriebe reguliert die Drehzahl. So sind die meisten Teigmaschinen mit unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen versehen oder können stufenlos eingestellt werden. Bei einem einfachen Teig genügt eine geringe Drehzahl. Für Eischnee muss eine hohe Drehzahl gewählt werden. Funktionen sind also:

  • Anrühren von Teig
  • Automatisches und gleichmäßiges Kneten von Teig
  • Verrühren und mixen von Zutaten

Das praktische Küchengerät spart Zeit und Kraft. Das gilt nicht nur für private Haushalte, sondern auch den gewerblichen Bereich. Kuchenteig, Brotteig oder Hefeteig für Pizza kann schnell und einfach hergestellt werden. Während des Knetens hast du Zeit für andere Vorbereitungen in der Küche. Doch welche Teigmaschine ist für deine Ansprüche geeignet? Wir haben uns im folgenden Ratgeber näher mit den Kaufkriterien befasst und stellen dir alle wichtigen Fakten zusammen.

Das richtige Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen wird von der Rührschüssel bestimmt. Dabei sollte die Knetmenge genau zum gewünschten Einsatzzweck passen. Für kleine Haushalte und die private Nutzung reichen Rührschüssel mit 3-5 Liter Volumen. Es gibt aber auch größere Modelle mit einer Rührschüssel von bis zu 8 Litern.

Gastro Teigmaschine – 10 kg – 30 kg

Industriemaschinen für den Gastrobereich bieten ein deutlich größeres Volumen. Dieses wird nicht mehr in Litern der Rührschüssel angegeben. Vielmehr geht es darum, eine bestimmte Menge Teig verarbeiten zu können. Du brauchst also nicht nur eine große Rührschüssel, sondern einen leistungsstarken Motor mit verschiedenen Geschwindigkeitsstufen. Dann sind 10 kg oder 30 kg für die Teigmaschine kein Problem. Sowohl Bäckereien als auch Restaurants greifen auf diese Modelle zurück.

Zudem spielt die Reinigung bei der Gastro Teigmaschine eine wichtige Rolle. Die Komponenten sollten alle aus Edelstahl bestehen und sich auch einfach in der Spülmaschine reinigen lassen. Das Material zählt als langlebig und sehr robust.

Verarbeitung und Material

Auch bei der Teigmaschine für den privaten Haushalt spielen die Verarbeitung und der Materialeinsatz eine wichtige Rolle. Sie sorgen für eine lange Haltbarkeit, einen festen Stand und eine einfache Reinigung. Folgende Materialien stehen zur Auswahl:

Kunststoff

Von günstigen Modellen aus Kunststoff wird oft abgeraten. Ohne Saugnäpfe am Bodenbereich kippen die Maschinen schnell und der Kunststoff zeigt frühzeitig Verschleißerscheinungen. Bei einigen Modellen ist das Gehäuse aus Metall gefertigt und die Schüssel trotzdem aus Kunststoff. Sie besitzt meist eine eingeschränkte Haltbarkeit und lässt sich weniger gut reinigen. Mit der Zeit entstehen Kratzfugen auf dem Material, in denen Rückstände bleiben.

Edelstahl / Metall

Hochwertige Teigmaschinen bestehen aus Metall oder Edelstahl. Das betrifft auch die Rührschüssel. Edelstahl ist lebensmittelecht und geruchlos. Das Material kann leicht gereinigt werden und geht nicht kaputt, sollte die Schüssel mal auf den Boden fallen. Die glatte Oberfläche lässt sich einfach in der Spülmaschine waschen und ist deutlich hygienischer.

Achte bei der Verarbeitung auch auf einen sicheren Stand und ein angemessenes Eigengewicht. Eine Maschine mit etwa 8 kg Gewicht steht deutlich massiver und gibt den ruckartigen Knetbewegungen nicht so schnell nach. Hier wird kaum etwas Wackeln oder Kippen. Sehr günstige Teigmaschinen besitzen nur ein geringes Eigengewicht und stehen nicht so sicher.

Die Motorleistung beachten

Der Motor ist das Herzstück der Teigmaschine und erspart dir den Kraftaufwand per Hand. Es ist ausreichend Leistung gefordert, um die schweren und dicken Teige kneten zu können. Außerdem sollte sich der Motor an der Größe der Maschine orientieren. Eine Rührschüssel mit viel Volumen erlaubt größere Teigmengen zu kneten. Die kleineren Modelle besitzen etwa 500 Watt Leistung. Über 1000 Watt Leistung sind nötig für eine Menge von 5 bis 7 kg Teig. Die Maschinen in der Gastronomie bringen bis zu 2500 Watt mit.

Die Leistung kann natürlich dosiert werden. Die meisten Maschinen bieten voreingestellte Geschwindigkeitsstufen. So wählst du zwischen einer langsamen und schnellen Bewegung. Die etwas hochwertigeren Modelle sind stufenlos einstellbar und passen sich genau deinen Wünschen an. Nutze die Power- oder Impuls-Funktion. Per Knopfdruck fährt die Teigmaschine kurz auf Höchstleistung und stellt alle Kraft zur Verfügung. Entscheide selbst, mit welcher Drehzahl sich der Teig am besten kneten lässt.

Die verschiedenen Aufsätze

Es gibt verschiedene Haken für das Rührsystem, die je nach Einsatzbereich ausgewählt werden. Jede Teigmaschine sollte mit normalen Knethaken ausgestattet sein. Das unterschiedliche Design wirkt sich auf die Beschaffenheit des Teiges aus. Zieht das Rührwerk den Teig beim Kneten weiter auseinander, kommt mehr Luft hinein und er wird lockerer. Gerade für einen Hefeteig beim Kuchen oder beim Brot ist der Unterschied zu merken. Wir wollen dir die verschiedenen Aufsätze näher vorstellen:

  • Knethaken – meist spiralförmig für harte Teige (Brot oder Pizza)
  • Schneebesen – zum Aufschlagen von Eiweiß und für weiche Soßen (Soufflé)
  • Rührquirl – für dickere Soßen oder cremige Teige (Kuchen oder Biskuit)
Tipp
Meist lassen sich die Aufsätze mit einem Knopfdruck austauschen und dem Einsatzbereich anpassen.

Einsatzbereich: wer braucht eine Teigmaschine?

Teig zu kneten erfordert einen enormen Kraftaufwand. Vor allem die dicken und schweren Vollkornteige sind kaum zu bändigen. Auch Hefeteig muss kräftig vorgeknetet werden, um richtig zu gelingen. Eine einfache Küchenmaschine oder ein Mixer mit Knethaken kommt hier nicht weit. Du brauchst etwas mehr Leistung. Die Teigmaschine eignet sich deshalb für jeden Haushalt, der gerne backt und verschiedene Arten von Teig zubereitet. Hobby-Köche bekommen auch beim Rühren und Schlagen von Eischnee Unterstützung. Verschiedene Lebensmittel lassen sich in der Maschine zubereiten.

Pizza Teigmaschine – mit Planetenrührwerk

Die Pizza Teigmaschine braucht nicht nur genügend Leistung und ein entsprechendes Volumen für den Teig. Die meisten Modelle sind mit einem Planetenrührwerk ausgestattet. Hierbei dreht sich der Schläger nicht nur um sich selbst. Er rotiert auch um die eigene Achse und zieht dabei eine kontinuierliche Kreisbahn durch den Behälter. Auch die Wände des Behälters und der Boden werden mit einbezogen. Es bleiben keine Zutaten zurück, damit alles zu einem Teig zusammengeführt werden kann.

Pizza basiert meist auf einem Hefeteig, der luftig und locker aufgeschlagen werden muss. Trotzdem handelt es sich um einen recht schweren und klebrigen Teig, mit dem nicht alle Maschinen klarkommen. Achte deshalb immer auf die Leistung, das Volumen der Schüssel und auf das Planetenrührwerk.

Zubehör und Extras

Einige Teigmaschinen präsentieren sich als wahre Allrounder. Sie werden zwar nur mit wenigen Aufsätzen geliefert, können aber bei Bedarf noch erweitert werden. Hier solltest du auf das Sortiment des Herstellers achten, um andere Funktionen zu nutzen. Dazu gehören:

  • Fleischwolf zur Herstellung von Wurst
  • Pastawalzen zur Herstellung von Nudeln
  • Aufsatz für Spritzgebäck mit Spritztülle
  • Aufsatz für Smoothies und Mixgertränke
  • Stabmixer oder Entsafter
  • Mahlwerk für Getreide

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Funktionen, die mehr Komfort mit sich bringen. Einige Modelle sind mit einer Waage ausgestattet. Du brauchst die einzelnen Zutaten nicht vorher abwiegen, sondern siehst das Gewicht direkt an der Teigmaschine. Ein digitales Display mit Timer unterstützt dich bei der Bedienung. Oder du verlässt dich bei größeren Geräten auf eine Beleuchtung der Rührschüssel. Der Deckel auf der Schüssel dient gleichzeitig als Spritzschutz, wenn du mit flüssigen Lebensmitteln arbeitest.

Hinweis
Ein Brotbackautomat übernimmt nicht nur die Arbeit der Teigmaschine, er besitzt eine eigene Backfunktion und erhitzt die Rührschüssel auf die gewünschte Temperatur. So gibt es auch andere Geräte, die teilweise mit einer Kochfunktion ausgestattet sind.

Wichtige Kaufkriterien für eine Teigmaschine

Die Auswahl der richtigen Teigmaschine hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Das Volumen muss natürlich zu deinem Haushalt passen, aber auch die Motorleistung und das Material spielen eine wichtige Rolle. Wir haben dir deshalb die Kaufkriterien übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst:

Kriterium Hinweise
Volumen
  • in Liter oder Kilogramm angegeben
  • 3-5 Liter als kleine Maschinen
  • größere Geräte bis 8 Liter
  • für den privaten Haushalt bis 2 kg Teig
  • Gastromaschinen bis 10 kg Teig und mehr
Leistung
  • kleine Modelle mit 500 Watt
  • größere Modelle bis 1.000 Watt
  • auch für schwere Teige geeignet
  • mehrere Geschwindigkeitsstufen
  • Impulsfunktion
Design
  • farbiges Design möglich
  • beliebter Retro-Look
Material
  • am besten aus Metall oder Edelstahl
  • Eigengewicht sorgt für sicheren Stand
  • möglichst wenig Komponenten aus Kunststoff
Rührwerk
  • Planetenrührwerk
  • festes Rührwerk
  • abnehmbare Aufsätze
Ausstattung
  • Saugnäpfe sorgen für sicheren Stand
  • Knethaken und Rührbesen als Aufsatz
  • Deckel mit Spritzschutz
Extras
  • mit Waage
  • zusätzliche Aufsätze
  • Timer
  • LCD Display
  • beleuchtete Rührschüssel

Tipps zur Reinigung – in der Spülmaschine

Am besten lässt sich die Rühreinheit einfach abnehmen. Die meisten Hersteller setzen auf eine Schnellkupplung. So spannst du die Aufsätze mit einem Knopfdruck aus. Sind diese aus Edelstahl gefertigt, können sie problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Das trifft auch auf die Rührschüssel zu. Nur die Rührmaschine mit festem Aufsatz muss mühevoll abgewischt werden. Prüfe deshalb vorher, wie einfach die Reinigung erfolgen kann.

Vor- und Nachteile der Teigmaschinen

Vorteile Nachteile
  • kraftvolles Kneten
  • kein Kraftaufwand mehr notwendig
  • gleichmäßige Ergebnisse
  • Geschwindigkeit einstellbar
  • großes Fassungsvermögen
  • verschiedene Aufsätze
  • einige Modelle mit Kochfunktion
  • hoher Preis
  • verbraucht viel Platz in der Küche

Empfehlungen der Kunden

  • Achte auf ein hohes Eigengewicht und auf einen sicheren Stand der Geräte. Ein besonders hartnäckiger Teig bringt viel Unruhe in das Rührwerk und es darf trotzdem nicht kippen.
  • Viele Kunden loben eher die kompakten und kleinen Modelle. Sie bieten zwar weniger Leistung, nehmen dafür aber nicht so viel Platz auf der Arbeitsfläche ein.
  • Bei vielen kleinen Rillen und Einbuchtungen erhöht sich der Reinigungsaufwand. Achte deshalb vor dem Kauf, wie die Maschine aufgebaut ist, wie sich die auseinandernehmen lässt und welche Teile in der Spülmaschine gereinigt werden können.
  • Günstige Modelle sehen laut Anleitung regelmäßige Betriebspausen vor, um nicht zu überhitzen. Prüfe deshalb immer die Hinweise in der Anleitung und gönne der Teigknetmaschine bei Bedarf eine Pause.
  • Manchmal reicht das Rührwerk nicht bis zum Rand oder bis zum Boden der Schüssel. So bleiben Rückstände und der Teig gelingt nicht einheitlich.

Beliebte Hersteller – Kenwood, Bosch und mehr

Es gibt viele führenden Unternehmen für Teigmaschinen. Sie bieten eine große Auswahl im Sortiment und überzeugen mit leistungsstarken Geräten. Daneben sind sie auch auf dem Onlinemarkt vertreten, beispielsweise über Amazon. Wir haben dir die beliebtesten Marken kurz zusammengefasst:

Hersteller Besonderheiten
Kenwood
  • britischer Hersteller
  • spezialisiert auf Küchenmaschinen
  • bekannt für den Ballonschneebesen
  • funktional und benutzerfreundlich
  • große Auswahl an Zubehör
Bosch
  • in Deutschland gegründet
  • Teigmaschinen als Alleskönner
  • kompakte Bauweise
  • mit Patisserie-Set
  • individuell erweiterbar
Klarstein
  • Marke der Chal-Tec GmbH
  • wurde für den Bereich E-Commerce gegründet
  • Günstige Preise
  • solide Funktionsweise
  • einfache Bedienung

Weitere Hersteller für Teigmaschinen sind:

  • Siemens
  • KitchenAid
  • Philips
  • Clatronic
  • Costway
  • Aucma

FAQ – die wichtigsten Fragen

Frage Antwort
Wie teuer ist eine Teigmaschine? Günstige Modelle beginnen bei etwa 100 Euro. Im mittleren Preissegment sind die Maschinen bis 300 Euro zu finden. Nur für den professionellen Bereich musst du deutlich mehr Geld ausgeben und bekommst funktionstüchtige Teig- und Küchenmaschinen.
Kann ich eine Teigmaschine gebraucht kaufen? Gerade die Modelle für den gastro-Bereich oder die sehr teuren Teigmaschinen eigenen sich für den Gebrauchtkauf. Elemente aus Edelstahl zeugen von einer langen Haltbarkeit und du profitierst von einem günstigen Preis.
Gibt es einen Knetmaschine Test von Stiftung Warentest? Einen speziellen Test von Knetmaschinen gibt es noch nicht. Allerdings hat Stiftung Warentest schon Küchenmaschinen im Allgemeinen verglichen. Die Modelle von Lidl Silvercrest, Smeg, WMF und Bosch konnten überzeugen.
Welche Teigmaschine für Zuhause? Für den privaten Haushalt sollte die Teigmaschine nicht viel Platz einnehmen, aber trotzdem mit Leistung überzeugen. Am besten richtest du die Funktionen auf den Einsatzbereich aus.
nach oben